NONNA ANNA® Franchise – ein Erfolgsmodell

Lesen Sie hier die Erfahrungen von Gisela Dengler, der ersten NONNA ANNA® Franchisenehmerin

3 Jahre ist es nun her, dass Gisela Dengler ihre Aufgabe als Betreuerin in einer Kurklinik für Senioren und Menschen mit Demenz deutlich reduzierte und den Sprung in die Selbstständigkeit als NONNA ANNA® Franchisenehmerin gewagt hat.

Heute beschäftigt sie 8 Mitarbeiter/Innen, die alle NONNA ANNA® zertifiziert sind und in ihrem Auftrag Menschen mit Demenz sehr individuell betreuen oder in speziellen Fördergruppen für den Erhalt der geistigen Kräfte sorgen. Auch pflegende Angehörige profitieren von der Arbeit des NONNA ANNA® Teams von Gisela Dengler. Sie können sich beruhigt eine wohlverdiente Auszeit nehmen, weil sich das Dengler-Team liebevoll und vor allem sehr kompetent um die Senioren kümmert. Bei NONNA ANNA® gibt es keine festen Zeitschienen. Betreut und gearbeitet wird, wann es die Kunden brauchen. Das kann zu jeder Tages- und Nachtzeit sein oder auch an Sonn- und Feiertagen. Mal ist es die Ehefrau, die sich eine Nacht wünscht, in der sie wieder einmal durchschlafen kann oder der demente Patient, der von NONNA ANNA® Betreuern ins Krankenhaus begleitet wird, um durch eine notwendige Untersuchung nicht aus dem Konzept zu gelangen. Andere wieder kommen in die Gruppe, um zu singen, tanzen, zu kochen oder im Garten zu arbeiten. Dabei ergeben sich immer sehr gute Gespräche und die Menschen fühlen sich durch diese Beschäftigung erinnert an frühere Zeiten. Sie sind wieder wichtig, weil sie sinnvolle Aufgaben erledigen.

„Wir nehmen die Bedürfnisse unserer Betreuten sehr ernst und holen sie dort ab, wo sie stehen. Das ist unser Geheimrezept“, sagt Gisela Dengler. Deshalb kann es mit dem Montessoriprinzip bei Senioren immer wieder zu Verbesserungen des Allgemeinzustand kommen. NONNA ANNA® tut der ganzen Familie gut! Durch den Einsatz des Materials, durch die Haltung, in der die Selbstbestimmung die oberste Devise ist, aber auch durch bestimmte Fragetechniken und vor allem die biographische Arbeit kann sich der Betreute zu einem gewissen Maß selbst finden.

„NONNA ANNA® nimmt die Biographie und die Lebenserfahrungen unserer Angehörigen sehr ernst. Das eröffnet ihnen die Rückkehr zu ihrem Lebensglück“, bestätigt Seniorenbeirätin Annemarie Hecker. Sie ist eine Fachfrau, die es wissen muss. Über 30 Jahre saß sie als Politikerin und Abgeordnete im Bayerischen Landtag. Sie hat schon damals ihren politischen Auftrag sehr ernst genommen und bereits 1995 einen ersten Betreuungsdienst aufgebaut, als das noch absolut unüblich war.  Seit ihrem Ausscheiden kümmert sie sich sehr engagiert um den Altenclub in ihrer Heimatgemeinde. Sie hat jedoch nicht nur fachliche Berührungspunkte mit dem Thema Demenz sondern persönliche Erfahrungen, weil sie über viele Jahre ihre Schwiegermutter, die von Demenz betroffen war, gepflegt hat.

Kein Wunder, dass sich die NONNA ANNA® Methode immer mehr etabliert und von pflegenden Angehörigen, wie den Betreuten selbst gerne angenommen wird.

NONNA ANNA® Konzept GmbH

Sophienstraße 3
51149 Köln
Tel:  +49 (0) 220 3977240
info@nonna-anna.com

www.nonna-anna.com

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*