Vital im Alter – Plácido Domingo zeigt wie es geht!

Plácido Domingo ist das beste Beispiel, dass Vitalität und Esprit im Alter möglich sind. Wer sein Alter annimmt und nie aufhört aktiv zu sein, hat die besten Voraussetzungen für ein erfülltes Leben. Placido Domingo wurde 1941 geboren und ist seit vielen Jahrzehnten einer der erfolgreichsten Opernsänger, die die Welt gesehen hat. Er strahlt eine ungeheure Kraft aus und legt einen unglaublichen Esprit an den Tag. Deshalb ist er das wandelnde Beispiel dafür, dass sich Vitalität und Alter nicht ausschließen, ganz im Gegenteil.

Ich habe den persönlichen Beweis dafür, weil ich ihn im Frühjahr dieses Jahres in Berlin getroffen habe. Im Café des neu erbauten Hotels Waldorf Astoria habe ich mit ihm über dies und das geplaudert. Placido Domingo ist ein guter Gesprächspartner, man könnte ihm stundenlang zuhören, wenn er seine Geschichten erzählt. Ich bin noch heute fasziniert von dieser wundervollen Begegnung.

Hier sein kurzer Steckbrief:

  • Das Aussehen – sehr interessant
  • Die Bewegungen – dynamisch
  • Der Gesichtsausdruck – charismatisch
  • Die Kleidung –  lässiger Cashmierlook
  • Die Stimme – ja, die Stimme….

Was soll ich sagen? EIN TRAUM!  Placido Domingo spricht wie er singt: Mit Energie und einer smarten Stimme, die das Herz schmelzen lässt. Seine einzigartige Stimme ist sowohl im privaten Gespräch, als auch im Konzertsaal oder Opernhaus umwerfend und faszinierend.

Davon konnte ich mich bei unserem privaten Plausch in Berlin überzeugen, aber auch im Jubiläumskonzert in Salzburg, mit dem die Festspielleitung und das Salzburger Publikum das 40-jährige Bühnenjubiläum von Placido Domingo in Salzburg fulminant gefeiert haben. Dieses Galakonzert wurde am 30. Juli 2015 um 18.00 kurzfristig in den straffen und prallgefüllten Festspielkalender der Salzburger Festspiele eingeschoben.

Foto: © Salzburger Festspiele / Andreas Kolarik
Foto: © Salzburger Festspiele / Andreas Kolarik

Der berühmte Karajan hat ihn damals, 1975 geholt. Seine erste Rolle in Salzburg spielte Domingo in der Oper Don Carlo, die von Karajan, brillant wie immer, inszeniert wurde. Während der Jubiläumsveranstaltung hat Placido Domingo einmal mehr gezeigt, dass er noch voll in seiner Kraft ist und sein Alter ihm nichts anhaben kann. Zusammen mit treuen Kollegeninnen und Kollegen, die seine Salzburger Karriere über die vielen Jahre begleitet haben, schmetterte er stimmgewaltig seine Arien. Zu dieser großen Jubiläumsgala empfing der Opernstar Kolleginnen und Kollegen wie Maria Agresta, Ana Maria Martinez, Krassimira Stoyanova und Rolando Villazon. Das Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Gianandrea Noseda begleitete auf wunderbare Weise die Arien und Duette aus Werken von Verdi, Puccini und aus dem Verismo.

Ehrensache, dass ich mit Domingo sein 40 jähriges Bühnenjubiläum in Salzburg im Großen Festspielhaus in Salzburg gefeiert habe. Mit mir haben viele treue Fans und Wegbegleiter auf Seiten des Salzburger Publikums diesen denkwürdigen Augenblick mit Standing Ovations bedacht. Während der Pause habe ich die Gelegenheit genutzt und mich im Publikum umgehört. Dabei habe ich erfahren, dass der eine oder andere 1975 dabei war, als Placido Domingo sein Debüt in Salzburg gab. Die Damen und Herren konnten mir versichern, dass er seither nichts von seiner Brillanz verloren hat. Auch wenn er heute altersbedingt vom Tenor zum Baritonfach gewechselt ist, tut dies seiner Stimmgewalt und vor allem seiner Bühnenpräsenz keinen Abbruch.

Herzlichen Glückwunsch, lieber Placido Domingo! Ich hoffe, dass  Sie Ihre Fans  noch in vielen Konzerten begeistern werden. Vor allem wünsche ich Ihnen, dass das Schicksal noch viele schöne Stunden im Kreise Ihrer Familie für Sie bereithält.

Ihre Eva-Maria Popp

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*