Wien ist immer eine Reise wert!

Wien ist eine Stadt in der es viel zu entdecken gibt.

Freunde der Geschichte und der Musik, der Architektur und der Kunst, der Natur und der guten Küche, alle kommen sie in Wien auf ihre Kosten.

Für Seniorinnen und Senioren ist ein Besuch in Wien bestens geeignet, weil ein gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln dafür sorgt, dass das Auto zu Hause bleiben kann und die Wege meist barrierefrei sind.

Für Großeltern, die mit Kindern reisen bietet Wien eine Menge an speziellen Kinderführungen in den diversen Museen. Aber auch manches Musical am Abend eignet sich hervorragend für einen Einstieg der Enkelkinder in die Welt der großen Musik.

Ein Musical, das ich besonders empfehlen kann ist „Mary Poppins“, die zusammen mit den Kindern Jane und Michael und dem Schornsteinfeger Ben über den Dächern und in den Parks von London eine Menge Spaß erlebt. By the way erfahren die Kinder wichtige Lebensweisheiten und eine positive Einstellung zum Leben. Sicher schwärmen sowohl Oma und Opa als auch die begleitenden Enkelkinder noch lange von einem zauberhaften Abend voller musikalischem Feuer und wunderschönen Tanzszenen und Effekten, die das Auge verwöhnen.

Eine weitere Option, die sich derzeit für einen gemeinsamen Musicalbesuch anbietet ist das Musical Mozart im Raimund Theater, das sich mit dem Leben vom Wolfgang Amadeus beschäftigt und nur so strotzt voll pfiffiger Melodien und Energie pur versprüht. Da wird es kein bisschen langweilig und die Kinder sind fasziniert von der jungen Art der Darbietung.
Am nächsten Tag geht’s ab ins Haus der Musik. Dort gibt es viele Möglichkeiten interaktiv auszuprobieren und spielerisch eine Menge über Musik zu lernen. So kommen sowohl die Großeltern auf ihre Kosten, als auch die Kinder, weil für jedes Alter und für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Danach steht ein Besuch in Schloss Schönbrunn auf dem Plan. In diesem zauberhaften Schloss wird aus jedem Wildfang ein edler Prinz oder eine wunderschöne Prinzessin. Die ganze Pracht der Zimmerfluchten, Kandelaber und Bilder, Marmor und Stuck lässt uns zusammen mit den Kindern eintauchen in eine Welt der Geschichte, die wiederum voller interessanter Geschichten ist. Speziell in den Kinderführungen werden nette Details erzählt, die die Geschichte lebendig machen und sowohl für die Kinder als auch die Erwachsenen sehr informativ sind. Verkleidet mit historischen Kostümen können die Kinder ganz eintauchen in die Vergangenheit und Geschichte wirklich erleben.

Am nächsten Tag besuchen wir gemeinsam den Zoo, der im Schlosspark von Schönbrunn untergebracht ist. Wir erfahren, dass die Erzherzöge alle einen handwerklichen Beruf erlernen mussten und dass viele von ihnen Gärtner waren. Daher die Liebe zur Natur und zum wunderbaren Park.

Auch das Schloss Hof ist einen Besuch wert. Einst war es das Jagdmuseum des berühmten Prinz Eugen und liegt bei Bratislava, eine Autostunde von Wien entfernt. Das weitläufige Gelände ist sehr gut für einen Ausflug mit Kindern geeignet, weil sich im Schlosspark aber auch im Schloss selbst immer wieder kindgerechte Abwechslungen finden lassen, wie z.b ein Streichelzoo. Eine Sonderausstellung für Kinder zeigt das Leben im Schloss zur Zeit Prinz Eugens und die Art der Versorgung. Die Kinder sind begeistert von der Mitmachausstellung.

Ein Besuch im Wiener Prater mit seinem berühmten Riesenrad aber auch den zahlreichen Fahrgeschäften setzt einen Gegenpol zum Kunst und Kulturprogramm. Dort geht es einfach nur um Spaß.
Nun hoffe ich, dass ich Sie anregen konnte zu einem Wienbesuch zusammen mit Ihren Enkelkindern. Jung und Alt werden begeistert sein.

Ihre Eva-Maria Popp

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*